Das Beste kommt zum Schluss: 60 Sekunden Outtakes aus flosithiv.com

img_3671

Bye, bye 2016: Zugegeben, an „Dinner for one“ geht kein Weg vorbei.

Damit dieses mitunter viel zu ernste Jahr 2016 jetzt aber endgültig hinter uns gelassen werden kann, gibts auch von mir die besten Outtakes – auch aus noch unveröffentlichten Clips -aus dem vergangenen Jahr.

Was alles bei so nem Dreh schief gehen kann? Bitteschön:

Kommt alle in ein gutes, glückliches und vorallem gesundes neues Jahr und bewahrt euch die Liebe, den Blick auf kleine Dinge die euch glücklich machen und den Humor.

Bussi – euer Flo

P.S.: Ihr sucht nach nem guten Vorsatz für 2017? Wie wäre es diesem Blog zu folgen: Hierzu müsst ihr nur unten rechts auf FOLGEN klicken, eure E-Mailadresse eintragen und bitte kurz bestätigen in eurem E-Maileingang. Das wirklich Gute: Der Rest funktoniert dann von allein – praktisch, oder?! 😉

 

Welt-AIDS-Tag: Keine dummen Sprüche

csm_gegen-hiv-hab-ich-medikamente-header_9403b709b7

Am 1.12. ist Welt-AIDS-Tag. Einer der drei Botschafter ist Bjoern – schwul, engagiert und HIV-positiv. Björn hört immer mal wieder einen dummen Spruch zu seiner HIV-Infektion. Das fängt mit „Du bist ja schwul, du hättest es wissen müssen“ an und hört mit „Bei so einem ausschweifenden Sexleben ist das nicht verwunderlich!“ noch nicht auf.

Der 39-Jährige hält dann meistens mit sachlichen Argumenten dagegen. Er weiß, dass Vorurteile und die Angst vor HIV oft auf einem Bauchgefühl und fehlendem oder falschem Wissen beruhen. Dagegen helfen keine Pillen, sondern nur Informationen. 

Flo hat die Nacht vor dem Welt-AIDS-Tag genutzt um in einem Live-Chat mit Bjoern zu sprechen. Was Bjoern zu sagen hat, seht ihr hier:

 

Dir gefällt mein Blog?  Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinem Blog folgt:

Klickt dazu doch einfach rechts unten an eurem Bildschirm auf das Symbol „FOLGEN“ und tragt eure E-Mail-Adresse ein. DANKE.